Aus-/Fortbildung und Seminare

Der Verband bildet Lachtrainer aus und bietet zudem ein abwechlungsreiches und interessantes Zusatzangebot an.

Übersicht zur Ausbildung und den Fort- und Weiterbildungen 2020

Ausbildung zum Lachtrainer

Die Lachyoga-Trainer-Ausbildung des Verbands kann man innerhalb eines Jahres absolvieren. Sie besteht aus 4 Modulen. Das Basisseminar (Modul I) vermittelt in einem entspannten und heiteren Rahmen die Essenz des Wissens und der Forschung um das Lachen. Es dient auch dazu, das eigene Lachen voll und ganz zu erleben, und sich selbst der Wirkung auf den Organismus bewusst zu werden.

Die weiterführenden Module (II bis IV) wenden sich an Menschen, die sich eingehender mit der Methode des Lachyoga beschäftigen wollen, sei es, um sie in die bestehende berufliche Tätigkeit zu integrieren oder sie als neue Herausforderung und neues Berufsbild zu wählen und mit eigenen Erfahrungen, Interessen und Fähigkeiten zu kombinieren. Die Kenntnisse des Grundseminars werden vertieft, jedoch liegt der Schwerpunkt im Anwendungs­bereich.

Ein ganzheitliches Konzept vermittelt die vielfältigen Ansatz­möglichkeiten der Methode Lachyoga in Kombination mit ver­schiedenen medizinischen und therapeutischen Verfahren. Alle Ausbildungsinhalte sind von erfahrenen Trainern entwickelt worden und vermitteln fundiertes und sofort umsetzbares Wissen.

Diese Ausbildung befähigt Sie, selbst Lachyoga anzuleiten, und Kurse sowie Workshops zu halten. Diese Methode können Sie als berufliches Standbein nutzen oder in Ihre Arbeit integrieren. Sie erhalten das erforderliche Wissen und die Fähigkeiten für die Umsetzung in die Praxis. Weiterhin wird in dieser Ausbildung das erforderliche wissenschaftliche Hintergrundwissen über die Methode Lachyoga und relevante Themen vermittelt.

Die verschiedenen Module sind berufsbegleitend ausgerichtet und finden jeweils an Wochenenden statt (Freitag bis Sonntag oder Samstag und Sonntag). Die Ausbildung geht über 4 Module und schließt mit dem Zertifikat des Verbands zur/m "Lachyoga-Trainer/-in" ab.

2013 hat der Verband seine Fortbildung um 200 Praxisstunden zum „Advanced Lachtrainer = ALT“ erweitert. Diese Praxisstunden können bei Kollegen oder in eigenen Lach-Sessions absolviert werden. Es gibt zudem die Möglichkeit, beim Basismodul I zu assistieren, um unter Supervision die Fähigkeiten als Co-Trainer zu erwerben und gleichzeitig Praxisstunden zu sammeln.

Unter gewissen Voraussetzungen ist es möglich, einen Zuschuss über die Bildungsprämie zu beantragen.

Fortbildung und Seminare